Home
Programm
Edeltraud Galitschke
Veranstaltungen
Märchenimpressionen
Märchenerzählerausbildung
Termine Erzählerausbildung
Märchenmeditationsleiterausbildung
Märchenbetrachtung
Märchensymbolik
Umzug nach Halberstung
   
 



die Freude am Märchen haben und es intensiver kennen lernen wollen

die es über das Erzählen oder Puppenspiel lebendig werden lassen wollen, um es in die Welt zutragen

die das Märchen-und oder das Puppenspiel als Möglichkeit eines heilsamen, inneren Weges sehen

die das Märchenerzählen oder das Puppenspiel für sich als Beruf(ung) entdecken wollen


Art und Vorgehensweise

Meditation und Gespräch

handwerkliches, kreatives und künstlerisches Gestalten

praktisches Üben und Tun

schriftliche Ausarbeitungen zum Thema Märchen, Erzählen und Puppenspiel

Erschaffen eines eigenen Puppenspiels

Gestaltung einer Märchenstunde

Teilnahme an öffentlichen Veranstaltungen




4 Wochenenden von                            Freitag        19:00 Uhr - Sonntag  14:00 Uhr

7 verlängerte Wochenenden von            Donnerstag  19:00 Uhr - Sonntag 14:00 Uhr

Abschlußseminar von                           Mittwoch     19:00 Uhr - Sonntag 14:00 Uhr

Einführungswochenende                       Samstag      10:00 Uhr - Sonntag 14:00 Uhr



von Freitag bis Sonntag     Euro 150.-      

von Donnerstag - Sonntag    Euro 220.-     

Einführungsseminar   Euro 110.-     

Abschlußseminar 4 Tage Euro 300.-             

Materialkosten für den Puppenbau  Euro 35.-/45.-      


Einige dieser Seminare können auch einzeln belegt werden und eignen sich gut als Fortbildung für Menschen mit erzieherischen und therapeutischen Berufen.       Auf Wunsch wird eine Teilnahmebescheinigung ausgestellt.

Interessante Ergänzung:
Ich biete die Ausbildung auch im Einzelunterricht an. Termine können individuell abgesprochen weden
!


gibt eine Kostprobe von Meditation, Erzählen, und Puppenspiel  und eignet sich gut zum Kennenlern  der Themen, der Art der Ausbildung und der Seminarleiterin


umfaßt 4 Wochenenden, die thematisch aufeinander aufbauen und sollten deshalb der Reihe nach belegt werden    (davon 2 verl. Wochenenden)


Herstellen einer Stehpuppe und Kennenlernen der Puppenführung


Herstellen einer Fadenpuppe (einfachere Marionette) und Kennenlernen der Puppenführung


Bühnenbildgesaltung und Inszenierung eines Stehpuppenspiels (verl. Wochenende)


Bühnenbildgestaltung und Inszenierung eines Fadenpuppenspiels (verl. Wochenende)


Das Märchen wird übers Rollenspiel erlebt und als "Darstellendes Spiel" gemeinsam in
Szene gesetzt (pantomimisch, dramatisch, tanzend, musikalisch usw.)


Ein Märchenbild wird erspürt, erfühlt und erkannt auf physischer, psychischer und mentaler Ebene. Außerdem gibt es einen Einstieg in die Geschichte alter Volksmärchen und der unterschiedlichen Erzähltraditionen, sowie der verschiedenen Märchentypen. Es wird etwas Allgemeinwissen rund ums Märchen vermittelt.


Märchenhafte Gestaltung eines Raumes für Veranstaltungen und Vertiefung und Erweiterung eines Märchenbühnenbildes.


und eines märchenhaften Rahmenprogrammes für Kinder , Erwachsene, (Behinderte, Senioren, Kranke usw.)


Die heilsame Wirkung des Märchens übers normale Erzählen hinaus in der Meditation erleben und so die Möglichkeit haben, Grenzen zu erweitern in der Märchenarbeit, aber auch im Lebensalltag.    Das Märchen als Lebenshilfe erleben


Kamishibai - Papiertheater

Eine wunderschöne, künstlerische, kreative Ergänzung zum Erzählen bildet die Gestaltung der uralten Tradition des Papiertheaters. ( Genauere Beschreibung unter Programm)

Schattenspiel

Eine ganz besonders  eindrucksvolle und zauberhafte Möglichkeit, das Märchen übers Erzählen hinaus in Szene zu setzen. 

.


Vorstellen eines in der Zwischenzeit entstandenen Puppenspiels oder einer selbstständig erarbeiteten Märchenstunde, evtl.gemeinsames Arbeiten daran;

Gestaltung einer Langen Nacht  der Märchen in einer öffentlichen Veranstaltung; Organisation und Werbung für Märchenveranstaltungen .       (4 Tage)

Die Mitwirkung an einem öffentlichen Märchenabend und die Zertifikatsübergabe bilden den krönenden Abschluß der Ausbildung


Die intensive Beschäftigung mit dem Märchen erfordert den ganzen Menschen körperlich, seelisch und geistig in einem Umfang, der sich aus der Bereitschaft und der Hingabe des Einzelnen ergibt.                                                                                 Das Märchen erzählt nicht nur von Zauberkräften, es besitzt sie auch. Wer sich darauf einläßt, verspürt Harmonie, Freude, Kreativität, Bereitschaft für Wandlung und Liebe, hat die Möglichkeit Wut, Trauer, Einsamkeit  usw. mit Hilfe des Märchens zu durchleben und dann aufzulösen oder zu verwandeln. Es entfaltet sich eine Knospe zur wunderschönen Blüte.                                                                                            Märchen können zum Wasser des Lebens werden, Körper, Seele und Geist in Harmonie bringen. Sie helfen, den ureigenen Weg zu finden und ihn auch zu gehen.  Die erste Ausbildungsgruppe entstand 1997 aus dem Impuls, die Märchen in größerem Umfang hinaus in die Welt zu tragen, um immer mehr Menschen an deren unermeßlichem Reichtum und tiefer Weisheit und an meinen Erfahrungen damit teihaben zu lassen, und nicht zuletzt deshalb,  um die alte Erzähltradition wieder lebendig werden zu lassen.                                                                                       So wird in dieser Ausbildung  praktisches Rüstzeug für eine/n gute/n Märchenerzähler/in und Märchenpuppenspieler/in ebenso vermittelt wie seelisches und geistiges. Es ist innere und äußere Schulung. Es wird mit Kopf, Herz, Bauch und Händen gelehrt und gelernt.                                                                                                                    Dieser Beruf sollte gleichzeitig Berufung sein!  

Und es ist ein Beruf, der Freude gibt, bringt und macht.

In diesem Sinne wird die Ausbildung sich mit keiner anderen vergleichen lassen. Sie wird im wahrsten Sinne des Wortes märchenhaft  sein!

Es war einmal und ist doch nie gewesen in einem fernen Land und so nah, in einem Land, wo die Zeit stillsteht, wo der Himmel die Erde berührt, wo alles möglich ist und das Wünschen noch hilft!













        


Falls das Einführungsseminar  aus zeitlichen oder anderen Gründen nicht besucht werden kann, eignet sich auch das 1. Erzählseminar zum Kennenlernen!

Termine           2010      2011

Einführungsseminar  31. Okt./ 1.Nov. 2009   oder 1. Erzählseminar

Erzählseminar  I.                                        22. - 24. Jan. 2010

Erzählseminar  II.                                        19. -21.  Febr. 2010

Erzählseminar  III.                                       30.Sept. -03.  Okt.   2010 verl.

Erzählseminar  IV.                                                    Mai   2011  verl.

Märchenbetrachtung                                    26. - 28. März   2010

Stehpuppenbau                                           07. - 09. Mai     2010

Stehpuppenspiel                                          11. - 13. Juni    2010   verl.

Fadenpuppenbau                                         03. - 05. Dez.    2010

Gestaltung einer Märchenstunde                                Febr.   2011

Märchenmeditation                                                   Juni      2011

Kamishibai-Papiertheater                                  April 2011                                          

Abschlußseminar                                                     Juni      2011


kann per Postkarte oder email mit Namen, Adresse, Telefon sowie Seminar- und Terminangabe geschehen. Nach Bezahlung der Semninargebühr (Überweisung oder Scheck) erfolgt die Reservierung der Teilnahme.

Bei Rücktritt vor Seminarbeginn  werden die  Seminargebühren abzüglich  einer Bearbeitungsgebühr von Euro 50.- zurückerstattet,  bei Rücktritt ab 14 Tagen vor Seminarbeginn oder bei Nichterscheinen zum Seminar werden die Seminargebühren vollständig einbehalten ( nach Absprache kann das Seminar auch bei der nachfolgenden Ausbildung belegt werden). Es ist möglich nach persönlicher Absprache eine individuelle Kostenregelung zu finden.


Eine normale psychische und körperliche Belastbarkeit wird vorausgesetzt. Bei Psychotherapie oder regelmäßiger Einnahme von Psychopharmaka bitte mit  der Seminarleiterin und  dem zuständigen Therapeuten Rücksprache halten. Die Teilnahme erfolgt auf eigene Verantwortung.

Mit der Anmeldung werden diese Teilnahmebedingungen ausdrücklich anerkannt.


Märchenzentrum STERNTALER  Volksbank Rastatt   Nr. 5087104   BLZ 662 900 00


Märchenzentrum STERNTALER,  Kiefernstraße 10     76437 Rastatt Tel. 07222/25690

Unterkunftsliste schicke ich auf Wunsch gerne zu

Falls Ihr Interesse geweckt ist und sie noch genauere Information wünschen, dürfen Sie mich auch gerne anrufen